05.10.2018 Landkreis

Weihnachten kommt immer so plötzlich....

Wir suchen wieder Ihre Weihnachtsgeschichte

Was sollen wir sagen, so langsam aber sicher neigt sich das Jahr dem Ende zu. Und auch wenn die bevorstehenden Festtage im Dezember noch weit weg erscheinen, wollen wir doch schon jetzt unseren Aufruf starten: Wir suchen Ihre Weihnachtsgeschichte. Es ist schon eine liebgewordene Tradition, dass der ANZEIGER zu den Feiertagen die Weihnachtsgeschichten seiner Leser veröffentlicht.

Leider erhalten wir soviele Einsendungen, dass es uns nicht möglich ist, immer alle zu veröffentlichen. Aber natürlichhaben wir diese Geschichten aufbewahrt. Gemeinsam mit neuen Einsendungen wollen wir diese in unserer Weihnachtsausgabe am 23. Dezember veröffentlichen.

Wir freuen uns wieder auf ihre Gedichte und Geschichten zum Thema Weihnachtsfest. Die können lustig sein oder nachdenklich, schön ausgedacht oder wahr. Voraussetzung ist nur: Die Geschichte muss von Ihnen sein. Irgendwo abschreiben und als eigenes Werk verkaufen (versuchen immer wieder irgendwelche Schlauberger) gilt nicht! Ihre Geschichte sollte möglichst nicht länger als eine getippte DINA4-Seite sein. Am liebsten sind uns Word-Dateien, die machen am wenigsten Arbeit, aber gute Geschichten tippen wir auch ab.

Schicken Sie Ihre Geschichte per E-Mail an redaktion@anzeigerverlag.de, Betreff: Weihnachtsgeschichte; per Post an Osterholzer Anzeiger, Stichwort Weihnachtsgeschichte, Bahnhofstraße 58,27711 Osterholz-Scharmbeck. Einsendeschluss ist dieses Mal der 3. Dezember